Top

Okzitanien

Urlaub im Süden Frankreichs

Okzitanien wird auch der unentdeckte Teil Südfrankreichs genannt. Hier soll an 300 Tagen im Jahr die Sonne scheinen. Also der perfekte Ort für Sonnenanbeter und -liebhaber.

Wir fahren am Mittelmeer entlang und haben allerdings in den nächsten Tagen nicht soviel Glück mit dem Wetter. Es regnet ununterbrochen und wir verbringen viel Zeit im Wohnmobil. Wir basteln, malen und lesen viel. Internet ist nur sehr sporadisch verfügbar, da der Empfang nicht der Beste ist.
Trotzdem genießen wir diese gemeinsame Zeit sehr. Auch wenn unsere Räumlichkeiten sich für den ein oder andern sehr beengt anhören mögen, findet bei uns jeder seinen Platz und es bleibt harmonisch.

Wir finden einen schönen Stellplatz mitten in der Natur. Daneben ist ein kleiner Picknickplatz und ein Spielplatz. Der Himmel reißt auf und die Sonne kommt raus. Wir ziehen unsere Gummistiefel an, rennen über die Wiesen und springen durch die Pfützen. Die Ortschaft Pézilla-la-Riviére ist fußläufig erreichbar und wir schlendern durch die Straßen. Wir genießen die wärmenden Sonnenstrahlen bei einem Eis.

Am nächsten Tag ist der Sommer wieder da und wir wollen schwimmen gehen an einem nahegelegenen See. Als wir dort ankommen sind wir zunächst verunsichert, ob man baden darf, denn es ist nichts los. Nur vereinzelt liegen ein paar Rentner in ihren Liegestühlen, doch im Wasser ist niemand. Ein Blick auf den Kalender zeigt warum . Es ist Mitte September, Mittwoch, 10.30 Uhr. Die meisten sind um diese Uhrzeit Arbeiten und die Kinder wohl in der Schule.
Wir haben jede Menge Platz zum spielen, baden und plantschen.
Am Ufer spenden Pfefferbäume uns Schatten und wir essen selbst gepflückte Feigen. Ein malerischer Sonnenuntergang macht den Tag perfekt.

Eine Runde um See bei Villeneuve-de-la-Raho ist die ideale Joggingstrecke. Es gibt eine große und eine kleine Runde und eignet sich perfekt für unseren Morgensport. Die Kinder fahren mit dem Fahrrädern neben uns her.

Perpignan liegt an der Spanischen Grenze und der mittelalterliche Stadtkern ist deutlich von Katalonien geprägt. Hier lernen wir eine deutsch/französische Familie kennen. Sie kennen sich in der Region sehr gut aus und empfehlen uns einen Stellplatz direkt am Meer.
Wow! 100m vor unserer Haustür befindet sich der weitläufige Sandstrand. Wir wollten eigentlich nur kurz hier verweilen. Es wurden 5 Tage daraus, die wir in vollen Zügen genossen haben.

Fazit:
Insgesamt wurden aus den ursprünglich geplanten 4 Wochen Frankreich 7 Wochen. Wir haben sehr aufgeschlossene und freundliche Franzosen kennen gelernt und sind unglaublich begeistert. Au revoir Frankreich, wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

Highlights und Sehenswürdigkeiten in Okzitanien

Stadt Toulouse
Villeneuve-de-la-Raho Badesee
Die 220 km lange Mittelmeerküste
Pyrenäen
Stadt Carcassonne
Museen über die Römerzeit in Nimes

Empfehlungen

Stellplatz In Villeneuve-de-la-Raho ist ein kostenfreier Parkplatz direkt am See. Ein wunderschöner Stellplatz ist direkt am La Plage du Sardinal de Canet en Roussillon.

Essen – In Perpignan haben wir ein tolles Restaurant gefunden. Im Les Antiquaires macht der Chef alles selbst. Er kocht und serviert und vor allem ist er sehr gesprächig. Das Essen ist fabelhaft und auf den Punkt.

Lokale Köstlichkeiten an den Seine Grands Lacs

1
Cassoulet Eintopf aus weißen Bohnen, Speck, gepökeltem Schweinefleisch und Würstchen.
3
Tielle aus Sète Eine Paste gefüllt mit kleinen Kraken, Tintenfisch oder Sardinen und würziger Tomatensoße.
2
Gâteau à la broche Ein Baumkuchen, der am Spieß gedreht wird.
4
Wein Okzitanien ist das weltweit größte Weinbaugebiet. Hier dürfte für jeden Weinliebhaber etwas dabei sein.

Packliste für die Okzitanien

Ähnliche Artikel

7

post a comment