Top

Normandie

An der wilden Westküste Frankreichs

Wir lassen die turbulente Stadt Paris mit ihren vielen Eindrücken aber auch Hektik und Lärmpegel hinter uns und machen uns auf den Weg in den Norden Frankreichs, die Normandie.

Die Normandie hat uns sofort verzaubert. Wir landen auf einem ruhigen Platz bei Saint-Pierre-la-Garenne und genießen die Ruhe. Nur ein paar Frachtschiffe kreuzen hin und wieder unsere Sicht auf die Seine.

Es geht weiter ans Kap d´Antifer. Der Ausblick auf die Steilklippen raubt uns den Atem. Beeindruckt stehen wir davor und können es kaum fassen, dass wir dieses Naturschauspiel erleben dürfen. Es windet extrem und die gewaltige Kraft des Meeres trifft immer wieder an die Felsen und den Strand. Entlang der Klippen führen uns schmale Pfade hinunter ans Meer. Sehr lange verweilen wir an einem der Strände und genießen den Anblick der sich uns bietet.

Einen kleine Fußmarsch entfernt liegt Étretat, eine kleine Gemeinde, die für ihre besonderen Felsformationen bekannt ist. Wer genau hinsieht, kann mit etwas Fantasie einen Elefanten erkennen, der seinen Rüssel ins Meer taucht.

Wir verbringen noch einige schöne Tage in der Normandie, genießen das sonnige Wetter und können uns nicht satt sehen an der atemberaubenden Landschaft.
Der krönende Abschluss unserer Normandie Rundreise ist Le-Mont-Saint-Michel.
Der Erzengel Michael soll dem damaligen Bischof ein Loch in den Kopf gebrannt haben, weil er auf seinen Wunsch hin keine Kathedrale auf der Felseninsel gebaut hat. Im 8. Jahrhundert entstand dann der erste Bau. Ein kostenfreier Shuttelservice bringt uns auf die Insel und wir dürfen die Geschichte der alten Mauern entdecken. Ein wunderbares Naturschauspiel bietet uns das Meer, dass die Insel während unseres Aufenthalts mit steigender Flut langsam umschließt.

Fazit:
Die Normandie mit ihrer wunderschönen Landschaft haut einfach jeden um.

Highlights und Sehenswürdigkeiten in der Normandie

Etretat
D-Day Strände
Cap d´Antifer
Le Mont-Saint-Michel

Empfehlungen

Stellplatz Am Cap d´Antifer kann man direkt vor dem Leuchtturm parken. Nur wenige Meter von den Steilklippen entfernt.

Rund um Gouville Sur Mer gibt es zahlreiche kostenfreie Parkplätze am Meer.

Als wir le-Mont-Saint-Michel besuchen bleiben wir auf einem Parkplatz eines Apfelbauerns stehen. Wir kaufen im Laden Cidre als Dankeschön für den kostenfreien Stellplatz.

FortbewegungWer mehrere Spots besuchen möchte ist auf ein Fahrzeug angewiesen. 

Lokale Köstlichkeiten in der Normandie

1
Bénédictine Ein Likör aus 27 Kräutern und Gewürzen
3
Camembert Im Dörfchen Camembert, wo der Käse erfunden wurde, wird er noch ganz traditionell aus Rohmilch hergestellt. Alle Arbeitsgänge erfolgen hier noch per Hand.
2
Cidre das prickelnde Getränk, hergestellt aus Äpfeln ist in der Normandie zu Hause.
2
Austern sind die landestypische normannische Spezialität aus dem Meer. Die Zuchtbedingungen sind hier hervorragend. Bei Ebbe kann man die Austernkörbe sehr gut begutachten.

Packliste für die Normandie

Ähnliche Artikel

6

post a comment