Top

Castelo Branco

Urlaub in Castelo Branco – wild, wundervoll und voller Geschichte

Der Bezirk Castel Branco gehört zur Region Centro und liegt an der spanischen Grenze. Castelo Branco ist bekannt für aufwändige Stickereien, Käse, Wein und Olivenöl.
Hier in den ländlichen Gegenden von Zentralportugal findet man die typische Architektur, jahrhundertealte Denkmäler und mittelalterliche Kirchen.

Für uns geht die Reise nach Medelim. Ein kleines überschaubares Dorf in dem uns großes erwartet. Wir treffen auf Uta und Heiner, die wir aus Deutschland kennen. Sie haben sich ein 15,5 Hektar großes Grundstück gekauft und haben sich hier einen Traum erfüllt.
Eine unbefestigte Straße, welche unser Wohnmobil ganz schön hin- und herschaukeln lässt, führt uns zu dem Stück Land, dass rund 500 Olivenbäume beheimatet.
Es ist mittlerweile Mitte November und die Oliven sind reif für die Ernte. So kommt es, dass wir die Erfahrung unserer ersten Olivenernte machen. Gar nicht mal so einfach, eher ganz schön mühsam lassen sich die kleinen Früchte pflücken. Das Öl, was daraus gepresst wird, ist für uns von bester Qualität. 😉

Die Stadt Castelo Branco ist nicht weit entfernt und wir gehen hier gerne einkaufen und Wäsche waschen. Es gibt eine alte Festung an der wir eine Nacht mit dem Wohnmobil parken, von hier hat man den besten Blick über die Stadt und wir entdecken den Jardim do Paço Episcopal. Ein botanischer Garten, den man anschauen sollte, wenn man in der Gegend ist.

In Idanha-a-Nova befinden sich viele Burgen, die einst als militärische Festung genutzt wurden um Portugal vor Spanien zu schützen.
Ein sehr schönstes Beispiel steht in Monsanto.
Wir holen die Fahrräder vom Wohnmobil und fahren zum 11km entfernten „Felsendorf“.
Ein anstrengendes Stück um bis ins Dorf zu kommen, denn es geht stetig bergauf.
Doch wir werden belohnt. Schon auf den ersten Metern kommen wir uns vor, als ob wir in der Zeit gereist wären. Es läuft alles ein wenig langsamer. Gemütlicher. Monsanto wird auch als das portugiesischste Dorf Portugals bezeichnet. Hier besteht alles aus Granit, die Häuser sowie die Pflastersteine sind aus dem Gestein gewonnen. Teilweise sind die großen Gesteinsbrocken auch gleich als Hauswand oder Dach genutzt.
Ein letzter Aufstieg entlang der alten Hirtenwege bringt uns dann zur Burg. Wow, was für ein Ausblick.

In Fundão findet jeden Montag der größte Markt der Region statt. Das Angebot ist groß aber leider enttäuschend. Anstatt wie wir vermutet hatten, einheimische Produkte zu finden, werden auch hier überwiegend Kleidung und Schuhe aus China verkauft.
Doch ein Highlight gibt es dennoch. Der Obst- und Gemüsemarkt im Keller eines der Gebäuden rund um den Markt. Hier kaufen wir reichlich von einheimischen Bauern zu einen mehr als fairen Preis.

Die Serra da Estrela ist das höchste Gebirge des portugiesischen Festlands. Hier erstreckt sich ein wunderschöner Nationalpark, das einzige Skigebiet Portugals und historische Dörfer.

Zum ersten Mal auf unserer Reise nehmen wir ein „Urlaub gegen Hand“ Angebot war. Wir passen für 2 Wochen auf ein kleines Haus, auf einem riesigen Grundstück, 4 Katzen und 4 Ziegen auf.
Hier entschleunigen wir komplett. Das Grundstück bietet viele unterschiedliche Ecken und jeder findet seinen Lieblingsplatz. Der eine am Holzofen, der andere am Ziegenstall oder bei den Orangenbäumen. Von hier haben wir einen tollen Blick auf den Berg Monsanto und auch auf dem Grundstück selbst befinden sich einige dieser typischen Gesteinsbrocken aus Granit.

Fazit:
Die Region in Zentralportugal ist ein wunderschönes Reiseziel für alle wissbegierige Reisende.

Highlights und Sehenswürdigkeiten in Castelo Branco

Felsendorf Monsanto
Boom Festival
Stadt Idanah-a-Nova
Jardim do Paço Episcopal
Penha Garcia Geopark
Estrela Gebirge

Empfehlungen

Unterkunft – Im Bezirk Castelo Branco tummeln sich sehr viele Aussteiger. Meist Engländer und Deutsche, die sich ein Stück Land kaufen und bewirtschaften. Es werden laufend Erntehelfer, Housesitter oder Helfer für Haus- und Gartenarbeit gesucht. Wer sich vorstellen könnte, mal einen etwas anderen Urlaub zu verbringen und Land und Leute ganz nah sein möchte, für den ist ein „Urlaub gegen Hand“ Angebot perfekt. Fündig wird man auf der Seite www.holiday4help.com

Essen – Vor allem Fleischliebhaber loben die traditionellen Gerichte. Dazu ein duftendes, selbstgebackenes Brot und Oliven aus der Region machen ein Essen perfekt. Es gibt einige gute Weine aus der Region, die perfekt zum queijo da serra passen (Schafskäse). Wir können das Restaurant Palitao in Castelo Branco empfehlen. Sehr leckeres Essen zum kleinen Preis.

Fortbewegung – Ein eigenes Fahrzeug ist dringend erforderlich. Wer kein eigenes hat, kann auch gerne mal beim Nachbar fragen, er leiht es bestimmt. Die Portugiesen sind hier unglaublich freundlich und stehen einen stets mit Rat und Tat zur Seite.

Lokale Köstlichkeiten in Castelo Branco

1
Queijo da serra Ein Käse aus Schafsmilch der als bester Portugals gilt.
3
Leitão assado Portugisischer Schweinebraten.
2
Olivenöl Unbedingt probieren. Hier gibt es beste Qualität zu günstigen Preisen.
4
Sopa de Matação Bohnensuppe.

Ähnliche Artikel

post a comment